URIGES LANDHAUS IN KREMSBRÜCKE - NÄHE SKI- WANDERGEBIET INNERKREMS UND KATSCHBERG

9862 Kremsbrücke (AUT)
Bilder
Objektgruppe: Mehrfamilienhaus
Obj.Nr.: 1080/3601
Adresse: 9862 Kremsbrücke (AUT)
Nähe: Katschberg
Zustand: GEPFLEGT
  • Energieausweis:
  • Heizwaermebedarf: 62.1 kWh/m²a
  • Energieklasse: C
  • Energieeffizienzklasse: C
  • fGEE: 1.18
  • Grundfläche:2732 m²
  • Wohnfläche:600 m²
  • Bäderk.A
  • Toilettenk.A
  • HeizungFernwärme, Zentralheizung
  • KaufpreisEUR 420.000,00
  • Provision3,6 % des Kaufpreises inkl. 20% MwSt.
  • beziehbar abnach Vereinbarung

Ausstattung:
Dielen, Fliesen, Zentralheizung, Dusche, Kabel / Satelliten-TV, Parkplatz, Gastterrasse, Sauna, Fernwärme, Südwestbalkon / -terrasse, Fahrradraum, Abstellraum, Gartennutzung, Gäste-WC, Satteldach, Massiv, Grillstelle, Bad mit WC

Exposé:

Dieses urige Landhaus befindet sich in Kremsbrücke in der Nähe vom Ski und Wandergebiet Innerkrems und dem Katschberg. Der Landgasthof wird zur Zeit von den Eigentümern bewirtschaftet und verfügt über einen Speisesaal mit ca. 60 Sitzplätzen sowie 11 Gästezimmer mit Bad und WC. Sollten Sie keine Gastronomischen Absichten haben, bietet sich dieses ehemalige Bauernhaus ideal als Mehrfamilienhaus an. Für eine private Nutzung gibt es viele Möglichkeiten und Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Im Außenbereich befindet sich ein massives Nebengebäude mit Gastgarten. Das Nebengebäude verfügt über 2 Garagen sowie einer Werkstatt und mehrere Lagermöglichkeiten. Gemüse, Kräuter, Früchte und vieles mehr kann im ca. 1.300 m² großen Garten gepflanzt und geerntet werden. 

Interessiert? Dann zögern Sie nicht und vereinbaren noch heute einen Besichtigungstermin!

 

Informationen zur Region

Innerkrems/Kremsbrücke - Nationalpark Nockberge

Grüne Inseln im Steinernen Meer, die sanften Kuppen aus kristallenem Gestein, die "Nocke", gaben der ältesten Bergregion im Norden von Kärnten ihren Namen. Der Nationalpark Nockberge erstreckt sich vom Liesertal bis zur Turracher Höhe im Osten und Bad Kleinkirchheim im Süden. Gut die Hälfte - 96 km² - ist streng als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Kristallklare Bäche, samtig-laue Luft, durchzogen vom Duft der Fichten, Lärchen, Moose, Schwammerln. Und im satten Grün der Almwiesen leuchten frech - rot, blau, gelb - die Farbtupfer der Beeren und Blumen. In Bergseen tummeln sich Regenbogenforelle, Elritze und Seeseibling. Schafe und Kühe weiden auf weiten Almen - und nicht nur deren Hege und Pflege ist den Bauern heilig. Mit den Sesselliften gelangt man im Nu mitten in die einladenden Nockberge (1.500 - 2.200m). Als Wanderziele locken z.B. stille Bergseen oder der Gipfelsturm auf den Königstuhl.